Message

Tätigkeitsbericht für 2019

Auftragslage:

  • Der Gesamtumsatz lag im Jahr 2019 rund 34Teuro unter dem Vorjahresumsatz. Dies hing im Wesentlichen mit dem krankheitsbedingten Ausfall der Geschäftsführerin in den Monaten Juli bis September zusammen. Es konnten nicht alle beauftragten Fachleistungsstunden in den vorgesehenen Zeiträumen abgearbeitet werden. Dennoch war die Auftragslage stabil und die beauftragten Leistungen konnten zum Jahresende hin wieder in voller Höhe abgerechnet werden.
  • Im Bereich Begleiteter Umgang nach § 18 SGB VIII wird starke familie e.v. weiterhin berlinweit angefragt. 2019 wurden insgesamt rund 40 Fälle bearbeitet.
  • Der Bereich der Hilfen zur Erziehung mit der sozialpädagogischen Familienhilfe nach § 31 SGB VIII, dem Erziehungsbeistand nach § 30 SGB VIII und den Leistungen nach § 27 (2) SGB VIII konnte in mehreren Bezirken weiter stabilisiert und ausgebaut werden. In 2019 wurden in diesem Bereich ebenfalls rund 40 Familien betreut.
  • Das Jugendamt Marzahn-Hellersdorf stellte uns im Rahmen eines Werk-/Leistungsvertrags zum wiederholten Mal Mittel für das Projekt „starke familie – auch getrennt“ zur Verfügung. Auf dieser Grundlage wurden etwa 40 Familien zum Thema Trennung/ Scheidung/ Umgang im Bezirk beraten.
  • Das Elterntraining EmS – Eltern-machen-Schule wurde in 2019 durch eine Zuweisung des Sammelfonds der Berliner Justiz (SamBa) finanziert.
  • Neu aufgelegt hat starke familie in 2019 ein Fortbildungsprogramm für Fachkräfte, das in diesem Jahr mit drei Pilotveranstaltungen erfolgreich an den Start gegangen ist. In 2020 soll das Programm weiter ausgebaut werden und internen wie externen Fachkräften zur Verfügung stehen.

Schwerpunkte der inhaltlichen Arbeit:

  • Wahrnehmung der durch die Jugendämter beauftragten Leistungen in den oben beschriebenen Hilfeformen in verschiedenen Teamkonstellationen durch die Fachkräfte.
  • Unterstützung in inhaltlichen und organisatorischen Fragen durch die Geschäftsführerin und externe Supervisoren.
  • Beratung von Eltern zu Erziehungsfragen
  • Offenes Beratungsangebot zu Trennung/ Scheidung/ Umgang/ Sorgerecht
  • Durchführung von EmS-Elterngruppentraining
  • (Weiter-)Entwicklung des EmS-Elterntrainings
  • Kooperation mit der Peter-Pan-Grundschule und dem Felix-Familienzentrum
  • Durchführung von Fortbildungen für Fachkräfte im ambulanten Hilfebereich: Einsteigerseminar Begleiteter Umgang (01+9´04/2019)

Organisationsaufbau:

  • starke familie hat ihren Hauptsitz seit April 2013 in Marzahn. Das Ladengeschäft in Alt-Moabit wird daneben weiterhin für die Arbeit genutzt.
  • Die Mitgliedschaften bei Initiative Transparente Zivilgesellschaft und im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband bestehen fort. starke familie e.v. ist außerdem weiter aktives Mitglied des „Dachverband Begleiteter Umgang Berlin-Brandenburg e.V.“
  • Weiterhin sind wir Mitglied bei der Deutschen Liga für das Kind e.V.
  • Die inhaltliche Arbeit wird durch Fachpersonal – mit am Jahresende acht Teilzeitbeschäftigungen in Festanstellung sowie zwei freien Mitarbeiter*innen (Honorarverträge) - ausgeführt.
  • Die Fachkolleg*innen arbeiten seit Anfang 2019 in zwei Teams. Diese Umstrukturierung führte zu Erleichterungen bei der Zusammenarbeit und Terminkoordination sowohl intern als auch mit unseren Klient*innen.
  • Die Teams tagen regelmäßig an ihren Standorten. Einmal monatlich findet am Marzahner Standort eine Gesamtteamsitzung statt, in der neben der fachlichen Arbeit auch Administratives besprochen wird.
  • Die Geschäftsführertätigkeit wurde weiterhin im Rahmen eines Teilzeit-Festvertrages (85%) vergütet, die kaufmännische Geschäftsführerin, bisher als Teilzeitkraft an zwei Tagen pro Woche beschäftigt, ist seit September 2019 mit einer 80%-Stelle festangestellt.
  • Für den administrativen Bereich ist darüber hinaus seit 2013 eine Teilzeitkraft angestellt.
  • Büroarbeiten wurde neben den Teilzeitkräften weiter durch die ehrenamtliche Mitwirkung einiger Mitglieder von starke familie e.v. geleistet.
  • EDV-Betreuung und Lohnabrechnung werden durch externe Dienstleister erbracht.
  • Die im vergangenen Jahr installierte Betriebsordnung wird laufend ergänzt und ggf. veränderten Bedingungen angepasst. Die Mitarbeiter*innen und die Geschäftsführung greifen im laufenden Betrieb regelmäßig darauf zu.
  • Die Arbeitsabläufe werden laufend auf Konformität mit der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DGSVO) geprüft und ggf. angepasst. Eine externe Datenschutzbeauftragte steht uns dabei für Fragen und Lösungen zur Verfügung.
  • Die Sicherstellung adäquater Arbeitsschutzmaßnahmen wird durch regelmäßige Begehungen und die Zusammenarbeit mit einer Arbeitsschutzbeauftragten gewährleistet.

Fortbildungen/Qualität:

  • 2019 GF Teilnahme an Fortbildung für Geschäftsführer*innen ‚Potentiale im Team nutzen‘
  • In 2019 konnte aus organisatorischen Gründen keine Teamfahrt durchgeführt werden, es gab jedoch einen Teamtag mit externer Moderation durch eine ehemalige Mitarbeiterin.
  • starke familie stellt jeder Mitarbeiter*in ein wöchentliches Angebot von ein bis zwei Teamsitzungen und monatlich eine Teilnahme an einer Supervision zur Verfügung.
  • Der Besuch von Fachtagungen und Arbeitskreisen zur Thematik „Begleiteter Umgang“ und anderen inhaltlichen Themen wird fallweise angeboten.
  • Regelmäßig Fortbildungen zu dem Konzept „Neue Autorität“ für die Arbeit mit Familien mit dominanzorientierten Kindern.
  • Darüber hinaus nehmen Mitarbeiter*innen punktuell an verschiedenen Fortbildungen zu den Themen Kindeswohlgefährdungen erkennen, Bindung(sstörungen) u.a. teil.
  • Die Geschäftsführerin bildete sich in 2019 zum Thema Entwicklung von Leistungsangeboten fort.
  • Die kaufmännische Geschäftsführerin nahm Fortbildungsangebote des Dachverbands DPW zum Thema Sachbezüge wahr und nahm an der Jahresendtagung für Verwaltungsangestellte teil.

Fundraising:

  • starke familie erhielt in 2019 Einzelspenden in Höhe von 1.368,42 Euro,
  • eine Zuwendung aus dem Sammelfonds der Berliner Justiz (SamBa) in Höhe von 5.400,00 Euro (Übertrag aus 2018) und
  • ist auf den Spendenplattformen „betterplace“ und „Bildungsspender.de“ registriert.

Marketing:

  • starke familie nutzt für seine Angebote die Plattform „Soziales im Netz“ (bzw. Freiplatzmeldung).
  • Der Facebook-Auftritt wird laufend durch Themen rund um Familie aktuell gehalten.
  • Die Homepage von starke familie wird regelmäßig aktualisiert und überarbeitet.
  • Für Stellenanzeigen wird u.a. die Plattform indeed genutzt.

Berlin, 27.03.2020