Message

Jahresabschlussbericht 2019

starke familie e.v.

Steuer-Nr.27/677/64128

Vorbemerkung:

  • Gegründet im Februar 2004 unter dem Namen Erziehungsführerschein e.V., ist starke familie seit 2008 als freier Träger des Berliner Senats im Bereich der Jugendhilfe aktiv.
  • Zum Leben erweckt mit Hilfe einer privat finanzierten Leih- und Schenkgemeinschaft und viel ehrenamtlichem Engagement konnte der Verein sich seitdem mit eigenem Konzept in der Berliner Trägerlandschaft etablieren.
  • Wir erhalten uns bewusst eine überschaubare Größe, denn nur so können wir die Qualität gewährleisten, der wir uns verschrieben haben. Wir arbeiten mit 80% Festangestellten und legen Wert auf eine faire Bezahlung.
  • Unsere Umsatzentwicklung ist seit mehr als sechs Jahren stabil und wir bilden stetig Rücklagen für die Entwicklung neuer Angebote.
I Einnahmen und Ausgaben nach Kostenstellen    
    Vorjahr
Einnahmen gesamt 405.429,89 € 439.521,55 €
Im Jahr 2019 entfielen auf den Bereich Begleiteter Umgang (BU)
Einnahmen in Höhe von
128.603,76 € 155.335,82 €
sowie direkt zuordenbare Personalkosten in Höhe von 66.195,75 € 78.793,91 €
Damit entstand im Bereich BU ein Überschuss in Höhe von 62.408,01 € 76.541,91 €
Auf den Bereich Hilfen zur Erziehung (HzE) entfielen    
einschließlich Familienhilfe und Erziehungsbeistand, im Vorjahr noch getrennt erfasst  
entfielen Einnahmen in Höhe von 258.133,78 € 263.097,40 €
sowie direkt zuordenbare Personalkosten in Höhe von 125.889,73 € 135.211,91 €
Damit entstand im Bereich HzE ein Überschuss in Höhe von 132.244,05 € 127.885,49 €
Auf den Bereich Beratung (BR) entfielen    
Einnahmen in Höhe von 300,00 € 2.225,00 €
sowie direkt zuordenbare Personalkosten in Höhe von 151,36 € 950,45 €
Damit entstand im Bereich BR ein Überschuss in Höhe von 148,64 € 1.274,55 €
Die allgemeinen Ausgaben für BU, HzE und Beratungen    
einschließlich der Personalkosten für Urlaub/Krankheit/Feiertage  
beliefen sich im Jahr 2019 auf 41.970,21 € 55.399,13 €
Vorjahr: einschließlich Rückstellung für geleistete Überstunden über alle Bereiche;  
In 2019 über direkte Zuordnung bereits in den Bereichen Bu und HzE enthalten.  
In dem neu eingeführten Bereich Fortbildung (FoBi) entstanden
Einnahmen in Höhe von
5.510,00 € 0,00 €
Personalkosten und Honorare in Höhe von 3.861,20 € 0,00 €
und Mieten und Bewirtungskosten in Höhe von 431,60 € 0,00 €
 Damit entstand im Bereich FoBi ein Überschuss in Höhe von 1.217,20 € 0,00 €
Die Ausgaben für Löhne und Gehälter für Geschäftsführung, Büro
und Verwaltung betrugen
81.573,15 € 85.987,46 €
Es wurden Ehrenamtspauschalen in Gesamthöhe von 2.440,00 € 1.420,00 €
gezahlt. Allgemeine Betriebskosten entstanden in Höhe von 51.258,30 € 54.825,23 €
Es wurden Abschreibungen auf Sachanlagen in Höhe von 2.566,29 € 3.058,98 €
vorgenommen.    
Die Einnahmen aus Einzelspenden betrugen 1.368,42 € 2.360,52 €
sonstige Erlöse entstanden in Höhe von 2.234,85 € 1.633,72 €
Damit betrug das Ergebnis der gewöhnlichen Vereinstätigkeit 19.813,22 €
9.005,39 €
Der Überschuss der Projektreihe "Eltern-machen-Schule" (EmS) in Höhe von 2.867,86 € 137,92 €
(Vorjahr Defizit) wurde zur Deckung der Kosten für Qualitätssicherung und Entwicklung, Leitung, Koordination, Fortbildung und Verwaltung verwendet.    
Aus dem Projekt "starke familie - auch getrennt" (SF) verblieben 768,95 € 1.234,94 €
Vorjahr: Projekt "Masterplan für Integration und Sicherheit"   1.513,57 €
die starke familie für die Gegenfinanzierung der Weiterentwicklung des Trägers eingesetzt hat. Ab 2009 in allgemeinen Geschäftsführungskosten enthalten.   4.005,45 €
Das Ergebnis der Vereinstätigkeit nach Projektabrechnung betrug damit 23.450,03 € 7.610,53 €
     
II Verwendung der Spendengelder / Projektabrechnung    
    Vorjahr
A) Einzelspenden    
Die Einzelspenden wurden in Höhe von 1.368,42 € 2.360,52 €
zur Deckung von Verwaltungskosten für die Projektarbeit verwendet.    
B) "Kiezorientierte Gewalt- und Kriminalitätsprävention" /
"Eltern-machen-Schule" (EmS)
   
Die Durchführung des Elterntrainings wurde in 2019 in Höhe von 5.400,00 € 2.500,00 €
aus einer Zuweisung des Sammelfonds der Berliner Justiz (SamBa)
   
aus 2018 finanziert. Vorjahr: zusätzlich Spendengelder   2.292,50 €
Ausgaben für Personalkosten und Bewirtung entstanden in Höhe von
2.532,14 €

4.930,42 €
Der Überschuss in Höhe von 2.867,86 € -137,92 €
wurde zur Deckung der Kosten für Qualitätssicherung und Entwicklung, Leitung, Koordination, Fortbildung und Verwaltung verwendet.    
C) "starke familie - auch getrennt" (SF)    
Das Jugendamt Marzahn-Hellersdorf beteiligte sich in 2019 mit    
insgesamt 3.879,08 € 4.079,08 €
in Form von abrechenbaren Fachleistungsstunden zu einem Stundensatz von 26,21 Euro an dem Projekt.    
Ausgaben für Personalkosten und Honorare entstanden in Höhe    
von 3.110,13 € 2.844,14 €
Der Überschuss in Höhe von 768,95 € 1.234,94 €
wurde zur Deckung der Geschäftsführungskosten für die Weiterentwicklung und Spezialisierung des Vereins verwendet.    
     
III Liquiditätsstatus    
     
Der Kontostand von starke familie e.v. betrug am 31.12.2019 41.028,90 €  
Der Kassenbestand betrug 354,78 €  
aus Ausgangsrechnungen für 2019 bestanden noch Forderungen    
i.H.v. 45.979,91 €  
Zu bezahlende Eingangrechnungen lagen vor i.H.v. 2.741,43 €  
Es bestanden Verbindlichkeiten aus Löhnen und Gehältern i.H.v. 2.008,30 €  
Damit verblieben per 1.1.2020 freie Mittel in Höhe von 82.613,86 €  
     
IV Vermögensverwaltung    
     
Für den Laden in Alt-Moabit 36    
besteht eine beim Vermieter hinterlegte Mietkaution i.H.v. 1.604,79 €  
Der Kontostand inklusive Zinsen betrug am 31.12.2018 1.616,59 €  
Für den Laden in der Marzahner Promenade 40    
besteht eine beim Vermieter hinterlegte Mietkaution i.H.v. 774,00 €  
Der Kontostand inklusive Zinsen betrug am 31.12.2018 788,76 €  
Die satzungsmäßige Rücklage, angelegt bei der Triodos Bank N.V.    
wurde im Jahr 2019 um 12.000,00 €  
erhöht auf 86.000,00 €  
Aufgrund hoher Außenstände mussten zum Jahresende jedoch 15.000,00 €  
vom Tagesgeldkonto entliehen werden. Der Betrag wurde am 02.01.2020 zurückgezahlt. Der Kontostand inklusive Zinsen betrug    
daher am 31.12.2019 70.115,23 €  
Das Anlagevermögen betrug per 31.12.201 4.616,88 €  
Somit betrug das Eigenkapital von starke familie e.v.    
abzüglich Rückstellungen für Löhne und Gehälter von insgesamt 7.422,30 €  
per 31.12.2019 152.329,02 €  
     
V Erläuterungen    
     
Trotz eines Umsatzrückgangs von rund 34T Euro lag das Ergebnis der Vereinstätigkeit knapp 16T Euro über dem Vorjahresergebnis. In 2018 lag der Überschuss bei rund 2% des Jahresumsatzes, in 2019 bei fast 6% der Gesamteinnahmen.  
 Dies lag im Wesentlichen an Einsparungen bei den Allgemeinen Betriebskosten. Im Vorjahr waren vor allem hohe Rechts- und Beratungskosten a) im Rahmen der Umsetzung der neuen DSGVO, b) in arbeitsrechtlichen Fragen entstanden. In 2019 konnte außerdem eine höhere Deckung der Geschäftsführungskosten durch Fachleistungs- und Projektstunden erzielt werden.  
Die Personalkostenquote lag insgesamt wie im Vorjahr bei knapp 80%.  
     
Berlin, den 27. März 2020    
     
Constanze Lütke                    Heike Bremeyer    
- kfm. Geschäftsführung -       - Kassenwartin -    

 

Anlage 1: Gewinn und Verlustrechnung (GuV) - Jahr 2019 als PDF herunterladen.

Anlage 2: Bilanz - Jahr 2019  als PDF herunterladen.

Anlage 3: Summen- und Saldenliste (SuSa) - Jahr 2019 als PDF herunterladen.

Anlage 4: Kostenstellenübersicht - Jahr 2019 als PDF herunterladen.

Anlage 5: Spendennachweis - Jahr 2019 als PDF herunterladen.

Anlage 6: Abschreibungstabelle - Jahr 2019 als PDF herunterladen.

Anlage 7: Inventarliste - Jahr 2019 als PDF herunterladen.

Anlage 8: Tätigkeitsbericht - Jahr 2019 als PDF herunterladen.

 

Jahresbericht 2012 als PDF herunterladen.

Jahresbericht 2013 als PDF herunterladen.

Jahresbericht 2014 als PDF herunterladen.

Jahresbericht 2015 als PDF herunterladen.

Jahresbericht 2016 als PDF herunterladen.

Jahresbericht 2017 als PDF herunterladen.

Jahresbericht 2018 als PDF herunterladen.

Jahresbericht 2019 als PDF herunterladen.