Message

Fortbildungen für Fachkräfte in ambulanten Hilfen.

starke familie e.v. hat in diesem Jahr eine Fortbildungsreihe für Fachkräfte aus dem ambulanten Hilfebereich gestartet. Aufgrund der Covid-19-Pandemie mussten wir bis einschließlich Juli die Termine absagen.Die gute Nachricht: Im August geht es weiter ...

Die Seminare finden jeweils in Berlin mit bis maximal 6 Teilnehmer*innen statt. Veranstaltungsort:

Seminar BU 105/2020: 1 starke familie e.v.
Alt-Moabit 36 (Berlin-Mitte)
10555 Berlin
123456 1
Bus 245 und 101
U-Bhf. Turmstraße


Es erwarten Sie kompetente und erfahrene Fachkräfte aus den verschiedenen Arbeitsfeldern mit vielen Beispielen aus der Berufspraxis in angenehmer Atmosphäre im Herzen Berlins.

Eine Teilnahmebescheinigung und ausführliche Handouts sind im Preis inbegriffen; ebenso Fair-Trade Kaffee, Tee, Bio-Obst und -Snacks.

Die Seminare finden in der Regel von

Seminar BU 105/2020 1 Donnerstag 10-17 Uhr bis
Freitag 10-15 Uhr

statt.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme per Mail oder telefonisch an bei
starke familie e.V. * Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   * 030.88 67 55 55

 

Die Sozialpädagogische Familienhilfe nach § 31 SGB VIII,
Erziehungsbeistandschaft nach § 30 SGB VIII und
der Begleitete Umgang nach § 18,3 SGB VIII…

sind sozialpädagogische Arbeitsfelder, die auch Berufsanfänger*innen offen stehen. Dabei sehen sich die Fachkräfte gerade in diesen Bereichen oft komplexen und herausfordernden Familiensystemen und Problemen gegenüber. Gefragt ist also professionelles Handeln, um die Familien hilfreich unterstützen zu können.

 

                               Überblick Jahresprogramm

                       Inhalt und Beschreibungen der Seminare finden Sie weiter unten.

Methodenkoffer Begleiteter Umgang
  BU 208/2020     
     20./21.08.2020

Arbeit mit Familien mit ADHS-Thematik im Rahmen der Familienhilfe

 

AD 108/2020

 

26./27.08.2020

BU Intensiv-Einsteigerseminar
  BU 110/2020   01./02.10.2020
Arbeit mit Konzept in der Familienhilfe   EK 110/2020   08./09.10.2020
Familienhilfe - und dann trennen sich die Eltern   TP 110/2020          30.10.2020
Methodenkoffer Begleiteter Umgang   BU 211/2020   12./13.11.2020

 

Fachbereich Begleiteter Umgang

Erfolgreich arbeiten im Begleiteten Umgang - Intensivseminar für Einsteiger.

Seminar BU 110/2020

1

 01./02.10.2020

23456

265,00 € (ab 3 Teilnehmer*innen
eines Trägers 245,00 €)


Teilen Sie unsere Erfahrung? Der Begleitete Umgang nach § 18 (3) SGB VIII stellt Fachkräfte oft vor besondere Herausforderungen und verlangt von ihnen ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz.

Wir bieten Ihnen nun die Möglichkeit, Ihre Mitarbeiter*innen für diese Hilfeform zu qualifizieren. In dem Intensivseminar für Einsteiger und Interessierte „Erfolgreich arbeiten im Begleiteten Umgang“ vermitteln wir folgende Inhalte:

  • Umfassendes Wissen zum Begleiten Umgang (Gesetze, Bindung, Trennung, Erziehung),
  • Bedeutung persönlicher und fachlicher Kompetenzen (Gesprächsführung, Belastbarkeit, Vertrauensaufbau zu Eltern und Kindern),
  • Beachtung der eigenen Haltung in der Arbeit (Allparteilichkeit, Blick auf das Kind),
  • Relevanz von Selbstfürsorge.

Die Teilnehmer*innen dürfen sich auf ein praxisorientiertes Seminar für mehr Sicherheit, Kompetenz und Freude in der Arbeit als Umgangsbegleiter*in freuen.

Methodenkoffer für Fachkräfte im Begleiteten Umgang.

Seminar BU 208/2020
Seminar BU 211/2020
1 20./21.08.2020
12./13.11.2020
123456 265,00 € (ab 3 Teilnehmer*innen
eines Trägers 245,00 €)

In der Arbeit mit (hoch)strittigen Familien kommen auch erfahrene Fachkräfte hin und wieder an ihre Grenzen. Dann ist es hilfreich, vielfältige Methoden zu kennen und anwenden zu können. In diesem Seminar stärken wir Sie für:

  • die erfolgreiche Zusammenarbeit im Co-Team,
  • den Umgang mit eigener Hilflosigkeit in Beratungssituationen,
  • den Einsatz von strukturierten Interviews, z.B. zur Anamnese für die Arbeit mit hochstrittigen Eltern,
  • den Einsatz von Gesprächs- und Moderationstechniken,
  • die altersgerechte und notwendige Einbeziehung der Kinder in die Hilfe,
  • die Bedeutung des Settings für Gespräche,
  • weitere vielseitige Methoden für die Arbeit im Begleiteten Umgang.

Die Teilnehmer*innen dürfen sich auf ein praxisnahes Seminar mit vielen Übungen freuen.

Fachbereich Hilfen zur Erziehung

Arbeit mit Familien mit ADHS-Thematik im Rahmen der Familienhilfe

Seminar AD 108/2020

1 Mittwoch 26.08.2020
Donnerstag 27.08.2020
123 215,00 € (ab 3 Teilnehmer*innen
eines Trägers 205,00 €)


Familien, die ein oder mehrere Kinder mit dem Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts-)Syndrom haben, brauchen Familienhelfer*innen, die sich mit den Besonderheiten der Auswirkungen eines ADHS gut auskennen und ihr Wissen den Eltern auf Augenhöhe übermitteln können.


Die Erziehung der Kinder braucht den Blick auf das Positive und eine liebevoll-konsequente Erziehungsmethode. Und oft brauchen die selbst von ADHS betroffenen Eltern Unterstützung bei der Etablierung von Strukturen und Ritualen, um ihren Kindern Orientierung zu bieten und Vorbild sein zu können.

Folgende Inhalte werden in dieser Fortbildung vorgestellt und eingeübt:

  • Auswirkungen und Symptome von ADHS,
  • Vorteile und Fähigkeiten bei Menschen mit ADHS,
  • Herangehensweise und Beachtliches in der Familienhilfe in Familien mit ADHS,
  • Erziehungswerkzeuge und hilfreiche Methoden.

In dieser Fortbildung wechseln sich Vortragsanteile mit praktischen Übungen ab. Fragen werden ausführlich beantwortet.

Arbeit mit Konzept in der Familienhilfe - Co-Arbeit und Umsetzung von Erziehungskonzepten mit den Familien

Seminar EK 116/2020

1 08./09.10.2020

123 215,00 € (ab 3 Teilnehmer*innen
eines Trägers 205,00 €)


Die Qualität einer Sozialpädagogischen Familienhilfe steigt, wenn zwei Fächkräfte im Co-Team arbeiten. Die Teilnehmer*innen lernen, welche Möglichkeiten es daebi im Rahmen der üblichen Stundenkontingente gibt. Es werden bewährte qualtätssteigernde Methoden wie das "Meilensteingespräch" vorgestellt und eingeübt. Dabei setzen sich die Teilnehmer*innen auch mit ihrer eigenen Haltung auseinander.


Im zweiten Teil der Fortbildung wird ein verhaltenstherapeutisch basiertes Erziehungskonzept vorgestellt, das in der Arbeit mit Familien eine gute Grundlage bietet, Eltern in ihrer Erziehungsarbeit zu stärken. Es trägt zu mehr Sicherheit im Umgang mit Problembverhalten bei und richtet den Blick auf die Ressourcen und Stärken der Kinder.

Das Seminar beschäftigt sich mit den verschiedenen Aspekten der herausfordernden Arbeit mit Familien. Dabei geht es ebenso um die eigene Haltung, wie um praktisches Handwerkszeug für Fachkräft. Die Fortbildung ist für Berufseinsteiger*innen ebenso geeignet wie für erfahrene Fachkräfte.

Familienhilfe - und dann trennen sich die Eltern
Eltern und Kinder im Trennungsprozess im Rahmen der Familienhilfe hilfreich begleiten.

Seminar TP 110/2020

1  30.10.2020

123456 110,00 € (ab 3 Teilnehmer*innen
eines Trägers 95,00 €)


Als Familienhelfer*in haben wir die Aufgabe, Familien zu stärken und zu stützen und vor allem die Eltern bei der Erziehung der Kinder zu begleiten. Wenn dann noch eine Trennung der Eltern hinzukommt, kann das ganze System in eine Krise geraten und die Fachkräfte an ihre Grenzen kommen.

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie als Fachkraft:

  • den Trennungsprozess hilfreich begleiten und
  • die Kinder in dieser Phase angemessen stützen können.
  • Wie Sie Triangulation veremiden und
  • sich gegenüber den zahlreichen Erwartungen klar positionieren und,
  • dennoch die professionelle Beziehung zu den Klient*innen nicht gefährden.

Die Fortbildung ist für Berufsanfänger*innen ebenso geeignet wie für erfahrene Fachkräfte.

Dozentinnen

Dipl.-Psych. Claudia Mohr, Geschäftsführerin starke familie e.V., 20 Jahre Erfahrung im HzE-Bereich, Begleiteten Umgang und Familienrecht (Sachverständige, Umgangspflegerin). Triple-P-Elterntrainerin, Entwicklung und Durchführung von Elterntrainings, Elterncoach nach dem Konzept der Neuen Autorität, Dozentin für ADHS.

Dipl.-Soz.Päd. Helga Richter, 20 Jahre Berufserfahrung als Mitarbeiterin und Koordinatorin im Begleiteten Umgang, Mitarbeiterin Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle und als Ehe-, Familien- und Lebensberaterin (DAJEB), tätig in eigener Praxis Lebensrat in Pankow Schwerpunkt: Trennungscoaching.

Dipl.-Psych. Ute Wilmes, Bereichsleitung Begleiteter Umgang bei SEHstern e.V., 13 Jahre Erfahrung im Begleiteten Umgang und Familienrecht (Sachverständige, Triple-P-Elterntrainerin).

Freie Kapazitäten.

soziales-im-netz klein

 

Eltern-machen-Schule.

Opstapje

Eltern werden ist nicht schwer – Eltern sein dagegen (manchmal) sehr. Eltern stehen heutzutage vor größeren Herausforderungen als früher, wenn sie ihre Kinder erziehen wollen. Familien haben wenig Zeit und viel Druck – Geld verdienen, Termine organisieren, Probleme innerhalb der Familie, wenig Unterstützung von außen. Außerdem haben wir das Erziehen nicht gelernt. Die Fülle von Erziehungsratgebern hilft auch nicht gerade weiter, wenn die Kleinen mit einem Wutanfall vor uns stehen.

Ziel von Eltern-machen-Schule ist es, Eltern zu unterstützen. Sie erhalten Anregungen, die Ihnen den Alltag mit Kindern erleichtert. Wir haben versucht, das Training so nah wie möglich an den Fragen von Eltern zu orientieren. Sie haben dabei jederzeit die Möglichkeit, Ihre persönlichen Fragen zu stellen und uns Anregungen zu geben, was wir besser machen können.

Wir hoffen, dass Eltern-machen-Schule Ihnen bei Ihrer Aufgabe hilft, Ihre Kinder zu erziehen und damit die Zukunft zu gestalten.

Jeden Montag (außer in den Ferien) Elternunterricht jeweils von 16.15-18.00 Uhr in der Marzahner Promenade 40.

Kinderbetreuung vor Ort

++ Kaffee, Tee ++

Anmeldung/Fragen unter 030.88 67 55 55 oder mail(at)starkefamilie.org

Prävention in Marzahn. Eltern-machen-Schule.

Mit unserem Projekt Eltern-machen-Schule wollen wir verstärkt unserer eigentlichen Zielsetzung, präventiv zu arbeiten, folgen. In Anlehnung an das wissenschaftlich fundierte Elterntraining Triple P – Positive Erziehung bieten wir ein auf das Klientel abgestimmtes Elterntraining, Eltern-machen-Schule an. Hier werden u.a. wichtige Strategien zu Erziehungsfragen, zum Erkennen von kindlichen Bedürfnissen und dem Umgang mit Problemverhalten vermittelt.

In Kooperation mit der Peter-Pan-Grundschule, Marzahn, treten wir im Rahmen eines Elterncafés an die Eltern heran und laden sie zu Informationsveranstaltungen über das Training und das Beratungsangebot ein.

Damit alle Familien unser Angebot wahrnehmen können, haben wir einen Spenden-Fonds aufgelegt, aus dem die Kosten zur Gewinnung von Eltern und die Entwicklung des speziellen Elterntrainings finanziert werden.

Weitere Informationen unter www.betterplace.org


Anmeldung unter:

Telefon: 030.88 67 55 55
Fax: 030.88 67 55 57

oder per Email an:
mai(at)starkefamilie.org